Technologisches Know-how

Während der gesamten Entwicklungsphase jedes einzelnen Bauteils stehen die Konstrukteure von Pankl Racing Systems vor der Aufgabe, unterschiedlichste, zum Teil konträre Anforderungen zu einem stimmigen Konzept zu vereinen. Nur durch den ständigen Dialog zwischen den Bereichen Konstruktion, Versuch und Simulation sowie den regelmäßigen Austausch mit dem Kunden können effektive Lösungen entwickelt werden, die die kundenspezifischen Vorgaben und die gesetzlichen Anforderungen in höchstem Maß erfüllen.

Neue Ansätze, neue Lösungen

Pankl Racing Systems bietet im Bereich der Konstruktion kreative, intelligente Lösungen an, die sich an Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit orientieren. Die Aktivitäten spannen sich von der Entwicklung neuer Materialien und Fertigungsprozesse über die Prototypenentwicklung und Simulation bis hin zur Produktionsoptimierung.


Starke Synergien

Dafür nützt Pankl Racing Systems vor allem seine starken Synergien: Die Kompetenzen der Schmiedeanlagen in Österreich werden mit der Bearbeitungs- und Montagekompetenz des slowakischen Standorts gebündelt; das Team von Pankl Turbo Systems im deutschen Mannheim steht im regen Austausch mit den Kollegen in den USA, Japan und Großbritannien. Das solide Partner-Netzwerk im weltweiten Motorrennsport und Kooperationen mit Forschungseinrichtungen runden die Leistungsfähigkeit von Pankl Racing Systems ab – von der ersten Skizze über den Prototypenbau bis hin zur Serienproduktion von mehreren tausend Komponenten pro Jahr.
Diese schon zu Beginn eines Projekts einsetzende interdisziplinäre Zusammenarbeit von Teams aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen sorgt dafür, dass von Anfang an fertigungstechnische, wirtschaftliche und qualitative Faktoren in die Entwicklung sämtlicher Motorkomponenten und -systeme einfließen.


Ausgereifte Perfektion

Hausinterne F&E-Einrichtungen ermöglichen gründliche Machbarkeitsstudien, die zu einem ersten Entwurfsmodell führen, wobei bereits in dieser frühen Phase modernste Berechnungs- und Simulationstools für eine effektive und zielgerichtete System- und Komponentenentwicklung zum Einsatz kommen. Die aus diesen Simulationsschleifen gewonnenen Erfahrungen werden erneut weiterentwickelt, um jedes einzelne Bauteil bis zur Prototypenfertigstellung weiter zu verbessern. 
Als Bindeglied zwischen Entwicklung und Fertigung ist das Tool Design wesentlich für die präzise Komponentenfertigung verantwortlich. Erst wenn das optimale Design von Bauteil und Werkzeug die Herstellung perfekt geschmiedeter Geometrien ermöglicht, die den gegebenen Anforderungen entsprechen, beginnt der eigentliche Produktionsprozess. 
Fräs- und Montagearbeiten sind die letzten Schritte in der Entwicklungskette. Auch diese sind Teil des Entwicklungsprozesses und sorgen so für eine Systemintegration, in der kein Schritt, wie klein und zunächst nebensächlich er auch erscheinen mag, vernachlässigt wird.


Alles unter einem Dach

Durch diese Entwicklungsumgebung ergibt sich die perfekte Schnittstelle zwischen Konstruktion und Fertigung, die kürzeste Durchlaufzeiten und größtmögliche Effizienz garantiert. Diese einzigartige Kombination aus Branchenwissen und Technologie-Know-how schafft zukunftsweisende Produkte und macht Pankl Racing Systems zu einem lösungsstarken Partner globaler Marktführer.

Pankl als Arbeitgeber

Wir bieten internationale Karrierechancen, zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Job Rotation.

Alle Jobs

Unsere Mitarbeiter stellen sich vor

Ein Tag mit Robert Gaugl, Prozess- & Fertigungstechniker bei Pankl Racing Systems.

Aktivitäten bei Pankl

Team Building steht bei Pankl im Vordergrund und wird durch zahlreiche gesellschaftliche Events abgerundet.

weiterlesen

Job-Portal

mehr erfahren

Pankl Racing Systems AG
Industriestraße West 4
8605 Kapfenberg | Austria
T: +43 (0) 3862 33 999-0
F: +43 (0) 3862 33 999-181
E: office@pankl.com